Regenrinnen aus Kunststoff oder Zink

Ein weiterer wichtiger Bestandteil Ihres neuen Holzhauses ist die Dachentwässerung. Sie schützt Ihr Häuschen vor Feuchtigkeitsschäden, da sonst durch das ablaufende Regenwasser eine Außenwanddurchfeuchtung stattfinden würde. Zusätzlich ist es möglich, das gesammelte Regenwasser in einer Zisterne oder Regentonne aufzufangen und als Brauchwasser im Garten zu nutzen. Je nach Größe des Hauses bzw. der verbauten Dacheindeckung bieten wir bei ebenerdigen Häusern Regenrinnen aus Kunststoff oder Zink an.

Dachentwässerung

Kunststoffregenrinne

  • Regenrinne + 2 Fallrohre, Kunststoff 100 mm (braun oder grau)
    mit Metallrinneisen
  • Material und Montagekosten € 42,- pro laufendem Meter.
  • zusätzliche Fallrohre oder eine 125 mm Rinne gegen Aufpreis.
    (falls erforderlich z.B. durch Anbau oder große Dachfläche)

Zinkregenrinne

  • Regenrinne + 2 Fallrohre, Zinkblech 125 mm
    mit Zinkeinhangblechen und Metallrinneisen
  • Material und Montagekosten € 65,- pro laufendem Meter.
  • zusätzliche Fallrohre oder eine 150 mm Rinne gegen Aufpreis.
    (falls erforderlich z.B. durch Anbau oder große Dachfläche)

Nur im Zusammenhang mit einer Bausatzmontage!

Dachentwässerungen können durch unsere Montagepartner nur im Zusammenhang mit einer Bausatzmontage bzw. Dacheindeckung und bei ebenerdigen Häusern angeboten werden. Das Material kann nicht separat über uns oder die Montagefirma bestellt werden.

Welche Rinne wofür?

Bei einem kleineren Garten- oder Wochenendhaus mit Bitumenschindeln ist die Kunststoffrinne der gängige Standard, und steht in einem vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis.Bei großen Häusern mit einem Metalldach in Ziegeloptik verwendet man eher die Zinkrinne, da diese einfach optisch besser zum Dach passt.